Food & Beauty – Ein Projekt nimmt Formen an

Obst am SpiessSchönheit, Wohlbefinden und Fitness bringen Jugendliche mit Ernährung und Bewegung in Zusammenhang. Themen, die nicht nur Mädchen ansprechen, sondern auch Knaben. Trotzdem greifen Jugendliche mehr zu Icetea und Chips als zu Früchten und Yoghurt. Warum ist das so? Lässt es sich ändern? Welche Verhaltensweisen muss ich ändern? Wie sieht mein Alltag aus – in der Schule?

Das Jugendnetz erarbeitet ein Projekt zu dieser Thematik und wird mit einer Pausenplatzaktion in den kommenden Monaten im OSOS auftreten. In den 15min der grossen Pause sollen die Jugendlichen spielerisch lernen, was gute Ernährung ausmacht. In Zusammenarbeit mit dem Pausenkiosk an der Schule soll eine Foodbar betrieben werden, an der die SchülerInnen nach Lust und Laune experimentieren dürfen was gut und gesund ist. Der erste Schritt für eine Veränderung im Essverhalten.

Welche Werbung spricht an? Punkte verteilen!Das OSOS Parlament tagt im ChemieraumUm möglichst nahe an den Jugendlichen zu sein, haben Marianne und Igor das Projekt im OSOS Parlament vorgestellt und konnten eine Schülergruppe zum mitmachen gewinnen. Wann die Pausenplatzaktion umgesetzt wird steht noch in den Sternen. Der erste Schritt ist aber getan.

Der Alltag von Jugendlichen ist stark geprägt durch Schule oder Lehre. Jugendthemen sind auch an diesen Orten präsent und man setzt sich mit diesen auseinander. Gesundheitspräventon ist ein Thema mit dem sich die Schulsozialarbeit und die Jugendarbeit beschäftigt. Wo die einzelne Stelle kaum Zeit hat ein Projekt zu erarbeiten, wird die Zusammenarbeit gesucht.

This entry was posted on Dienstag, Oktober 6th, 2009 at 03:46 and is filed under Obersiggenthal, OSOS. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*